Isolierung durch Fassadenverkleidung

Isolierung durch Fassadenverkleidung Bild


Die Fassade eines Hauses sollte in erster Linie optisch ansprechend sein, denn sie ist das Erste, was von außen zu sehen ist. Neben der Optik sollte eine Fassade aber auch lange haltbar sein und wärmedämmende Eigenschaften besitzen. Als breitflächiger Schutz wirkt sie so wie eine zweite Haut um das Haus und trotzt Regen, Hagel und intensiver Sonneneinstrahlung.

Die Heizkosten des Hauses senken

Energie ist in den vergangenen Jahren stetig teurer geworden. Aufgrund der Endlichkeit der Ressourcen ist zudem davon auszugehen, dass die Kosten auch in Zukunft nicht sinken werden. Gerade bei Immobilien ist es daher wichtig, auf eine umfassende Isolierung zu achten, damit Kälte, Wind und Regen nicht ins Mauerwerk eindringen und hier Schaden verursachen können. Hierfür stehen Fassadenverkleidungen zur Verfügung, die durch ihren speziellen Aufbau für nahezu jedes Objekt zur Verfügung stehen. Der große Vorteil ist hierbei die lange Haltbarkeit, denn während bei Putzfassaden in aller Regel bereits nach fünf bis sieben Jahren erste Ausbesserungsarbeiten oder neue Anstriche notwendig werden, halten Fassadenverkleidungen um ein vielfaches länger. Hausbesitzer haben somit nach der Montage für viele Jahre Ruhe, müssen geringere Rücklagen für künftige Renovierungen kalkulieren und können sich um die wichtigen Dinge des Lebens kümmern. Durch unterschiedliche Verkleidungsvarianten, die von Fachleuten angeboten werden, ist es zudem möglich, Akzente zu setzen, etwa wenn die Fassadenverkleidung aus Aluminium, Klinger oder in Natursteinoptik gewählt wird.

Unterschiedliche Fassadenverkleidungen verfügbar

Kein Haus ist wie das andere. Dies muss nicht nur beim Innenausbau, sondern bereits bei der Fassade beachtet werden. Anbieter wie http://fassadenverkleidung.org/ haben daher verschiedene Systeme im Angebot, die von Hausbesitzern ganz nach Belieben ausgewählt werden können. So ist es zum einen möglich, die Fassadenverkleidung in Putzoptik zu wählen, um die Struktur zu erhalten. Solche vorgehängten und hinterlüfteten Fassaden zeichnen sich vor allem durch ihre zeitlose Schönheit und die lange Haltbarkeit aus. Ebenfalls sehr beliebt ist die Fassadenverkleidung in Klinkeroptik. Diese ist natürlich in mehreren Farben erhältlich, sodass die Fassade auch hier auf den Haustyp und das Umfeld abgestimmt werden kann. Wichtig ist in diesem Zusammenhang allerdings, dass die Fassadenverkleidung von Fachleuten montiert und aufgebaut wird. Nur so kann die Verkleidung auch die notwendige Isolierung erreichen und das Haus vor Wind und Wetter schützen.
Eine neue Fassade ist natürlich nicht nur beim Hausbau möglich. Zwar ist es hier besonders wichtig, bereits beim Bau auf eine gut hinterlüftete und lange haltbare Fassade zu achten, doch auch Menschen, die ein Haus kaufen, können hier noch tätig werden. Sollte nämlich bei näherer Überprüfung festgestellt werden, dass die Fassade ohnehin erneuert werden muss, kann auch eine Fassadenverkleidung gewählt werden, die nicht nur schön aussieht, sondern das Haus gleichzeitig isoliert und damit für Wärmedämmung sorgt. So können künftige Hausbesitzer gleich zwei Probleme mit einmal lösen und sich damit für die Zukunft rüsten.
Sie befinden sich hier: Isolierung durch Fassadenverkleidung im 1A-Immobilienmarkt.de   (C32616)
Copyright © 2000 - 2017 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-Immobilienmarkt.de | 21.11.2017 | CFo: Yes  ( 0.773)