Schulden/ Einkommens- Rechner: Was kann ich im Monat ausgeben?

Ein Schulden/Einkommens-Rechner kann helfen, um die eigene finanzielle Situation besser einzuschätzen. Er wird u. A. von Banken eingesetzt, um herauszufinden, ob einem Antragsteller eine Hypothek oder ein Kredit gewährt werden kann. Das Einkommen umfasst alle Einnahmen, die zur freien Verfügung stehen, egal ob Lohn, Gehalt, BaföG oder Rente. Schulden bezeichnen alle monatlichen Verbindlichkeiten, wie Kreditkartenzahlungen oder Kreditraten für Auto oder andere Kredite.

Wichtige Punkte

money_symbol
Warum kaufen anstatt mieten?
Die eigenen vier Wände sind ein Traum von vielen Deutschen. Und die Vorteile eines solchen Traumes liegen auf der Hand: Man erschafft sich nicht nur eine solide Altersvorsorge, sondern spart auch Mietzahlungen. Eine eigene Wohnung ist eine Anlage mit praktischem Nutzen: Anders als Aktien oder Edelmetalle kann man sie über die Zeit nutzen und wer gleich zu Beginn auf die Lage achtet, kann sogar mit einer Wertsteigerung später rechnen. Der Vergleich einer Mietzahlung ist natürlich der wichtigste Indikator, ob man lieber kaufen oder mieten sollte. Dabei ist immer darauf zu achten, dass Mietzahlungen womöglich günstiger erscheinen, dafür aber keine Vermögensbildung darstellen. Wer einen Wohnungskauf finanziert, zahlt nicht nur für die Wohnung, sondern schafft Vermögen für sich selbst oder die Kinder. 
games
Als Single eine Wohnung kaufen
Besonders junge Singles sind zunächst zögerlich, wenn es um den Wohnungskauf geht. Dabei spricht vieles dafür: Eine Eigentumswohnung ist die perfekte Altersvorsorge und spart schon in jungen Jahren die Miete, die man ansonsten zahlen würde. So minimiert sich für Singles die finanzielle Belastung erheblich. Man sollte allerdings als Single auf einiges achten, denn wie das Leben später verläuft, weiß man nie. Steht also irgendwann eine Beziehung oder Familienplanung an, sollte die eigene Wohnung auch für diese Eventualitäten gerüstet sein und für den Anfang genügen. Je besser die Wohnung erhalten ist und auch die Gegend stimmt, desto einfacher ist es, die Wohnung später zu vermieten oder mit Gewinn zu verkaufen. Dieses Einkommen hilft dann auch bei der weiteren Lebensplanung oder gegebenenfalls beim Kauf einer größeren Wohnung.
family
Als Familie eine Wohnung kaufen
Für junge Familien ist ein Wohnungskauf oft mit Zweifeln verbunden, da Kinder schließlich eine finanzielle Belastung darstellen. Die Angst vor Raten ist aber vollkommen unbegründet - in einer Mietwohnung zahlt man schließlich Miete. Solange darauf geachtet wird, dass die monatliche Belastung an das Einkommen angepasst ist, sollte den eigenen vier Wänden nichts im Wege stehen. Die Wohnung oder das Haus bietet mit oder ohne Kindern eine Sicherheit, die das Wohnen zur Miete nicht bieten kann. Die Wohnung steht in jungen Jahren für die Ersparnis von hohen Mietzahlungen, später als Heim für die Familie und als Anker für die Kinder und im Alter ist sie ein sicheres Zuhause, welches den eigenen Bedürfnissen angepasst werden kann. Mieten sind heute so hoch wie nie und die Tendenz steigt. Als Eigentümer einer Wohnung kann man hohen Mieten getrost ignorieren oder bei Vermietung der Wohnung selbst davon profitieren. 

Wohnungstyp

Wer sich für eine Eigentumswohnung interessiert, der steht irgendwann vor der Frage: Welche Art von Wohnung soll es denn sein? Dabei gibt es viele Vor- und Nachteile zu beachten, die aber im Grunde alle von den persönlichen Vorlieben gesteuert werden:
maisonette
Maisonette-Wohnung
Als Maisonette-Wohnung bezeichnet man eine Wohnung über mehrere Etagen. Meist liegt sie im oberen Bereich des Miethauses und beinhaltet den Dachstuhl oder oberste Etage des Hauses. Gut geeignet für junge Familien, da in der Regel viel Platz vorhanden ist und auch später für ältere Kinder kann die Privatsphäre gewahrt werden. Auch WG's fühlen sich hier wohl.
souterrain
Souterrainwohnung
Auch als Keller-Wohnung bekannt. Was sich erst einmal nicht sehr ansprechend anhört, ist aber meist sehr gemütlich gestaltet. Oft liegen Souterrain-Wohnung nur halb unter der Oberfläche, so dass sie auch Fenster haben und sich nur wenig von einem Heim im Erdgeschoss unterscheiden. Wer kleine Kinder oder Haustiere hat, freut sich darüber, einfach die Tür aufmachen zu können und sofort in den Garten oder auf die Terrasse zu schauen. 
penthouse
Penthouse-Wohnungen
Ein Penthouse befindet sich meist im oberen Teil eines Mietgebäudes. Es ist großzügig, mit vielen Zimmern und einer großen Dachterrasse gestaltet. Hier fühlen sich Singles als auch Familien wohl. 
appartement
Appartement
Ein Appartment besitzt meist nur ein bis zwei kleine Zimmer, dazu eine kleine Küche oder integrierte Kochnische. Es ist perfekt geeignet für Singles und auch später zur Vermietung: Appartments sind z. B. besonders in Studentenstädten heiß begehrt.
einlieger
Einliegerwohnung
Einliegerwohnungen sind meist Bestandteil von Ein- oder Mehrfamilienhäusern. Sie verfügen über einen separaten Eingang und oft Zugang zu einem kleinen Garten oder Terrasse. 

Altbau oder Neubau

Sowohl Altbau als auch Neubauten verfügen über ihre eigenen Vor- und Nachteile. Wer einen Neubau kauft und/oder beziehen möchte, hat bei Zimmerplanung etc meist etwas Mitspracherecht. So kann man sein eigenes Reich etwas persönlicher gestalten und mitplanen. Dafür muss man mit viel Kontakt zu Handwerkern und Architekten rechnen und auch die Zeitplanung muss nicht immer den eigenen Plänen entsprechen. Neubauten sind in der Regel auch teurer, da neue Bauauflagen erfüllt werden müssen. Hier sind besonders energetische Auflagen ein Kostentreiber. Dafür kann man später sicher sein, dass Baumaterialien und Ausstattung auf dem neuesten Stand sind. Ein Altbau ist zwar in der Anschaffung günstiger, dafür können spätere Reparaturen auf den Besitzer zukommen. Besonders wenn Wasser- oder Stromleitungen betroffen sind, kann das schnell teuer werden. Dafür wird die Instandsetzung eines Altbaus oft staatlich unterstützt. 
altbau_neubau

Welche Umgebung passt zu wem?

Die Lage und Umgebung der eigenen Wohnung ist für viele Käufer ein wichtiges Merkmal. Je nach Lebenssituation, können sich Bedürfnisse und Vorzüge ändern.

Junge Singles & Studenten
Jung, hip und immer unterwegs: Die eigene Wohnung muss nicht zwingend in der ruhigsten Gegend der Stadt liegen. Da wenig Zeit und vielleicht kein Auto vorhanden ist, sollten Einkaufsmöglichkeiten nah sein. Die Wohnung sollte am besten gut an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen sein. So kommt man schnell zur Uni oder an den Bahnhof oder Flughafen um an Feiertagen die Verwandten zu besuchen. Trotzdem sollte man darauf achten, dass die Wohnung nicht an der Partymeile der Stadt liegt: Auch für feierfreudige Studenten kommt irgendwann die Zeit der Prüfungen.

Familien
Für Familien steht das Wohl der Kinder oft im Vordergrund. So sollte auf eine gute, ruhige Lage, abseits der Hauptverkehrsstraßen geachtet werden. Kindergarten und Schulen sollten gut zu erreichen sein. Die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel sind später, wenn die Kinder größer werden, wichtig. Als Familie ist ein Garten oder eine große Terrasse fast unverzichtbar. perfekt ist also die Lage am Stadtrand oder etwas außerhalb der Stadt.

Senioren
Jetzt ist die Zeit, um es sich richtig gut gehen zu lassen. Man muss keine Rücksicht mehr auf die Kinder nehmen, sondern kann alles so gestalten, wie es einem persönlich gefällt. Zwar gibt es sicherlich Senioren, welche das Leben in der Metropole schätzen und lieben, die meisten aber sehen sich nach Ruhe und nachbarschaftlichem Zusammenhalt, wie er auf dem Land oder am Stadtrand oft zu finden ist. 
young
family
senior

Wie wird eine Eigentumswohnung finanziert?

money
Wer eine Eigentumswohnung finanzieren möchte, der hat einige Möglichkeiten. Am häufigsten anzutreffen ist die Kombination von Eigenkapital und einem Annuitätendarlehen. Das Eigenkapital schafft eine gute Grundlage, um bei Verhandlungen mit der Bank bessere Konditionen herauszuschlagen. Ein Annuitätendarlehen erhält man nach Zusage sofort ausgezahlt und zahlt dann monatlich gleichbleibende Raten. Die Zinsen werden zu Anfang des Darlehens festgelegt und ändern sich nicht, bis zum Ablauf der ZInsbindung. Dann müssen sie neu verhandelt werden oder man wechselt zu einer anderen Bank. Eine andere Möglichkeit sind Bauspardarlehen. Sie sind vor allem geeignet, wenn der Kauf einer Immobilie erst in Zukunft ansteht. Zunächst wird hier eine gewisse Summe angespart (und zwar verzinst). Ist der Bausparvertrag auszahlungsreif, erhält man seine angesparte Summe und ein meist günstiges Darlehen. Auch ein Hypothekendarlehen ist möglich.

Eine Hypothek aufnehmen, was muss beachtet werden?

Der Traum vom eigenen Haus kann auch mit einem Hypothekendarlehen finanziert werden. Dies ist besonders sinnvoll, wenn nur wenig Eigenkapital oder Sicherheiten vorhanden sind. Bei einer Hypothek wird die zu erwerbende Immobilie als Sicherheit genutzt - so hat man als Schuldner einen guten Stand, wenn es um die Verhandlung von Konditionen geht. Wer eine Hypothek aufnehmen möchte, durchläuft den gleichen Prozess, wie bei jedem anderen Kredit. Man sollte dringend ein solides Einkommen vorweisen können und keine oder nur wenige negative Schufa-Einträge. Ältere Menschen haben es bei der Vergabe von Hypotheken oft schwer, hier können andere Kreditarten besser geeignet sein. Selbstständige müssen ihr Einkommen über die letzten Jahre nachweisen, Steuererklärungen werden hier oft verlangt. Obwohl die Hypothek als Kreditmöglichkeit immer mehr an Beliebtheit verliert - in der aktuellen Zinslandschaft, aber auch historisch, ist sie eine der besten Möglichkeiten eine Immobilie zu finanzieren.
german_hands
Sie befinden sich hier: Wohnung kaufen - Eigentumswohnung | 1A-Immobilienmarkt.de
Copyright © 2000 - 2017 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-Immobilienmarkt.de | 31.03.2017  ( 0.219)