Stromanbieterwechsel beim Umzug in eine neue Immobilie

was dafür spricht und was es zu beachten gilt
Stromanbieterwechsel beim Umzug in eine neue Immobilie – was dafür spricht und was es zu beachten gilt


gemieteten Immobilien einen erheblichen Teil der laufenden Kosten aus. Viele Menschen machen sich daher Gedanken über einen Stromanbieterwechsel. Schauen wir uns daher an, was für einen Wechsel des Stromanbieters spricht und was es dabei zu beachten gilt. Ohne sich etwas über das Thema informiert zu haben, sollten Sie nämlich keineswegs einen Wechsel vornehmen. Andernfalls kann es sogar passieren, dass der Wechsel einfach scheitert.

Was es beim Wechsel des Stromanbieters zu beachten gilt

Vor einem Umzug ist es wichtig, dass Sie den bestehenden Stromanbieter informieren. Das müssen Sie selbst dann tun, wenn Sie keinen Wechsel planen. Generell sollten Sie sich erst einmal überlegen, ob ein Wechsel überhaupt Sinn macht. Am besten lesen Sie dafür den jeweiligen Vertrag durch. Anschließend sollten Sie die unterschiedlichen Anbieter miteinander vergleichen. Eine Option dafür wäre beispielsweise der Stromvergleich von TopTarif. Auf der Webseite können Sie die unterschiedlichen Tarife und deren Konditionen miteinander vergleichen. So können Sie besser abwägen, ob sich ein Wechsel für Sie lohnt und welcher Anbieter in Ihrem Fall der Beste ist. Außerdem ist es möglich den Stromanbieter direkt online zu wechseln.

Es gibt mehrere Kriterien, die Sie beim Vergleichen der Konditionen einbeziehen sollten. Am wichtigsten sind die Preisgarantie und die Vertragslaufzeit. Doch auch Dinge wie die Kündigungsfrist, eine automatische Vertragsverlängerung und Neukundenboni sollten Sie in Ihre Entscheidung einbeziehen. Aber Achtung: Sich für den günstigsten Stromanbieter zu entscheiden, ist nicht immer die beste Wahl. Auch im Bereich der Stromanbieter tummeln sich schwarze Schafe. Im schlimmsten Fall schauen Sie nur auf den Preis und geraten am Ende an einen unseriösen Anbieter, wodurch Sie im Endeffekt kein Geld sparen, sondern Geld verlieren. Das Risiko an einen solchen Anbieter zu geraten, ist bei einem seriösen Stromvergleich unrealistisch. Wenn Sie auf eigene Faust nach einem neuen Anbieter suchen, ist das Risiko aber relativ hoch.

Wichtig ist, dass Sie den bestehenden Vertrag kündigen, bevor Sie zu einem neuen wechseln. Allerdings gibt es bei der Kündigung des Stromanbieters einiges zu beachten. Sie sollten sich also rechtzeitig darüber Gedanken machen. Bei einem Umzug außerhalb des Netzgebietes sollten Sie keine Probleme haben. In solchen Fällen ist ein sofortiger Wechsel des Anbieters in der Regel unproblematisch. Bei einem Umzug innerhalb des Versorgergebiets sieht es schon anders aus. Innerhalb des alten Netzgebietes wird eine sofortige Vertragsauflösung seitens des Stromanbieters nicht immer akzeptiert. Er muss daher gegebenenfalls mit der normalen Kündigungsfrist aufgelöst werden. In jedem Fall sollten Sie sich diesen Punkt in Ihrem Vertrag anschauen. Möglicherweise besteht bei einem Umzug ohnehin ein Sonderkündigungsrecht. Dabei kommt es allerdings auf den jeweiligen Stromanbieter an.

Was einen Wechsel des Stromanbieters so attraktiv macht

Wer seinen Stromanbieter wechselt, kann die laufenden Kosten stark senken. Sollten Sie Strom aus der Grundversorgung beziehen, können Sie durch einen Wechsel sogar bis zu 70% an Kosten einsparen. Das Sparpotential ist also enorm und am Ende bleibt Ihnen mehr Geld für die Finanzierung der Immobilie übrig. Doch nicht nur die Kosten allein machen einen Wechsel so attraktiv. Interessant sind auch die Neukundenboni. Viele Stromanbieter bieten bei einem Wechsel tolle Prämien. Allein wegen dieser Boni gibt es einige Menschen, die ihren Stromanbieter regelmäßig wechseln. Das wird sogar von Stiftung Warentest empfohlen. Um einen besseren Überblick über mögliche Neukundenboni zu bekommen, lohnt es sich auch in diesem Fall die verschiedenen Stromanbieter zu vergleichen. Zumal ein Vergleich auch davor schützen kann, dass Sie an einen unseriösen Anbieter geraten.

Energiekosten sparen – es kommt nicht nur auf den Stromanbieter an

Energiekosten sparen – es kommt nicht nur auf den Stromanbieter an
Beim Umzug in eine neue Immobilie können Sie Strom nicht nur durch einen Wechsel des Stromanbieters sparen. Es gibt noch eine weitere Sache, die Sie unbedingt beachten sollten. Bevor Sie eine Immobilie mieten oder gar kaufen, lassen Sie sich vom Eigentümer der immobile einen Energieausweis geben. Dadurch erhalten Sie einen Überblick über die Energieeffizienz des Gebäudes. Auf diese Weise können Sie besser einschätzen, wie hoch die Nebenkosten im Endeffekt ausfallen werden. Es gibt allerdings zwei Arten von Energieausweisen. Für Sie als Verbraucher ist der Verbrauchsausweis interessant. Anhand einer Farbskala zeigt Ihnen dieser die Energieeffizienz der Immobilie an. Desto grüner alles ist, desto höher ist das Sparpotential. Sollte hingegen alles rot sein, sollten Sie sich eventuell nach einer anderen Immobilie umschauen. Zumindest dann, wenn Sie keine hohen Nebenkosten haben wollen.



08.
Mai 2020
Einfamilienhaus als Fertigbau – Das sollte man beachten

Einfamilienhaus als Fertigbau – Das sollte man beachten
Einfamilienhaus als Fertigbau Das sollte man beachten Für die meisten von uns stellt der Bau des Eigenheimes ein besonderer Moment dar. Dieser Moment kommt nicht so häufig vor, auch bei Familien, die im Leben nicht nur ein Haus, sondern zwei oder gar drei Häuser
05.
Feb. 2020
Die Kosten nach dem Hauskauf

Die Kosten nach dem Hauskauf
Die Kosten nach dem Hauskauf Wer eine Immobilie kaufen möchte, muss dafür in den meisten Fällen einen Kredit aufnehmen. Selbst große Immobiliengesellschaften erwerben Objekte nur in den seltensten Fällen ohne Finanzierung. Doch eine Finanzierung bedeutet auch
29.
Apr. 2020
Enormer Anstieg: Beachtliche Entwicklung am Immobilienpreis

Enormer Anstieg: Beachtliche Entwicklung am Immobilienpreis
Enormer Anstieg: Beachtliche Entwicklung am Immobilienpreis Einem Marktbericht zufolge kosten Immobilien im Vergleich zum Jahr 2009 etwa 181 Prozent mehr. Für diesen Bericht wurden insgesamt 80 Städte aus ganz Deutschland berücksichtigt, sodass eine möglichst
02.
März 2020
Welche Haustür für mein Haus?

Welche Haustür für mein Haus?
Welche Haustür für mein Haus?  „Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck“ – bevor man ein Haus betritt, muss man durch dessen Haustür. Diese vermittelt allen Besuchern einen ersten Eindruck und verleiht der Fassade den letzten Schliff. Aber eine Haustür
29.
Mai 2020
Wie bereite ich einen Konferenzraum auf digitale Meetings vor?

Wie bereite ich einen Konferenzraum auf digitale Meetings vor?
Wie bereite ich einen Konferenzraum auf digitale Meetings vor? Wenn es auf der Arbeit eine Besprechung geben soll, wird dafür oftmals der Konferenzraum des Büros genutzt. Was kann man aber machen, wenn nicht alle notwendigen Personen für die Besprechung anwesend
26.
März 2020
5 Home Office-Tipps in Zeiten der Corona-Krise

5 Home Office-Tipps in Zeiten der Corona-Krise
5 Home Office-Tipps in Zeiten der Corona-Krise Für die einen ist es die typische Arbeitsweise, für die anderen ist es mit Blick auf die Corona-Krise eine vollkommen neue Umstellung im täglichen Workflow: das Home Office. Und auch, wenn es im ersten Moment äußerst
Sie befinden sich hier: Stromanbieterwechsel beim Umzug in eine neue Immobilie – was dafür spricht und was es zu beachten gilt im 1A-Immobilienmarkt.de   (C34457)
Copyright © 2000 - 2020 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-Immobilienmarkt.de | 05.07.2020 | CFo: Yes  ( 0.684)