Was tun bei Wildschweinen im Garten?

Was tun bei Wildschweinen im Garten?


Ein eigenes Haus ist der Traum vieler Menschen. Diejenigen, die sich diesen Traum verwirklichen und ihr Eigentum finanzieren oder ein Haus mieten, achten meistens auch darauf, ein Grundstück zu kaufen, welches einen schönen Garten vorweisen kann. Denn was gibt es an einem warmen Sommertag schöneres, als nach Feierabend im heimischen Garten die Seele baumeln zu lassen und den Akku für den kommenden Tag aufzuladen? Da reicht nicht viel heran. Doch diese Ruhe wird in manchen Gebieten in Deutschland an manchen Tagen geschmäht. Immer häufiger kommt es vor, dass Wildschweine auf der Suche nach Futter sich in Gärten verirren. Wenn dieser Fall eintrifft, sollte man sich lieber schnell aus der Gefahrenzone bringen und Hilfe anfordern, denn die Borstentiere sehen als Frischling vielleicht noch ganz niedlich aus, sind aber durchaus in der Lage, einen Menschen ins Lebensgefahr zu bringen, wenn sich ein ausgewachsenes Tier bedroht fühlt.

Die europäischen Wildschweine erreichen eine Körperlänge von 140 bis 200 Zentimeter und können bis zu 200 Kilogramm schwer werden. Trotz ihrer kurzen Beine und des schwerfällig wirkenden Körpers sind Wildschweine schnelle Läufer. Außerdem entwickeln Keiler, also die männlichen Wildschweine, Eckzähne die rund 20 Zentimeter Länge – bei manchen Exemplaren gar bis zu 30 Zentimeter - erreichen und als Imponierorgane dienen. Menschen sollten also unter keinen Umständen probieren, die Wildschweine aus eigener Kraft aus dem hauseigenen Garten zu vertreiben.

Die europäischen Wildschweine erreichen eine Körperlänge von 140 bis 200 Zentimeter
Um schwerste Verletzungen erst gar nicht in Kauf zu nehmen, rät der Deutsche Jagdverband, bei Wildschweinen im Garten den Tieren aus dem Weg zu gehen und das Ordnungsamt beziehungsweise die Polizei zu rufen. Und das gilt auch für Menschen, die in Wohnungen leben. Ob nun im Hinterhof oder dem eigenen Schrebergarten: Niemand sollte sich mit einem Wildschwein anlegen – das Wildtier ist garantiert stärker. Ebenso wird geraten, Haustiere, darunter speziell Hunde, von den Borstentieren fernzuhalten. Das Gebell könnte die streunenden Tiere in den Stress einer Gefahrensituation versetzen und es angreifen lassen. Also Mensch und Haustier unbedingt in Sicherheit bringen und Ordnungskräfte anfordern.

Wildschweine dringen immer mal wieder in Gärten ein. Auf der Suche nach Regenwürmern und Engerlingen graben sie Blumenbeete um, fressen Pflanzenknollen oder bedienen sich am Komposthaufen. Wer öfters mit Wildschweinen auf Futtersuche Probleme hat, der sollte sich einen stabilen Jäger- oder Stabgitterzaun zulegen, dessen Begrenzungsplatten und Bodenfundamente bis zu 50 tief in den Boden ragen. Diese kosten zwar etwas mehr als der Standard-Maschendrahtzaun, dafür erspart er seinem Besitzer Zeit und Nerven und macht den eigenen Garten wieder sicher.



Einfache DIY-Tipps, die den Verkauf Ihres Hauses beschleunigen könnenEinfache DIY-Tipps, die den Verkauf Ihres Hauses beschleunigen können
Es kann frustrierend sein, die ganze Zeit in der Hoffnung, dass ...

Schlafzimmer-Renovierung: 6 Tipps für ruhigere Nächte Schlafzimmer-Renovierung: 6 Tipps für ruhigere Nächte
Schlafzimmer-Renovierung 6 Tipps für ruhigere Nächte Kurios: ...

Softwarepartner_iloguSoftwarepartner_ilogu
Immobiliensoftware TeamProQ Die moderne Maklersoftware ilogu ...

Werbung: Braun Series 3 ProSkin entdeckenWerbung: Braun Series 3 ProSkin entdecken
Da ist man den ganzen Tag im Büro und am späten Nachmittag steht ...

Altersgerechtes Wohnen: Möglichst früh auf Barrierefreiheit setzenAltersgerechtes Wohnen: Möglichst früh auf Barrierefreiheit setzen
Altersgerechtes Wohnen Möglichst früh auf Barrierefreiheit ...

Softwarepartner_immoprofessionalSoftwarepartner_immoprofessional
immoprofessional ist die webbasierte Immobilien-Software für ...
Sie befinden sich hier: Was tun bei Wildschweinen im Garten? im 1A-Immobilienmarkt.de   (C33721)
Copyright © 2000 - 2018 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-Immobilienmarkt.de | 22.06.2018 | CFo: Yes  ( 0.715)