Mietminderung wegen Kinderlärm - Kinderlärm, Schar, laut, Geschrei, Singen, Freude, Lachen.
 
Mietminderung wegen Kinderlärm

Lärm ist nicht nur nervig, er kann auch an die Gesundheit gehen und Kinder können besonders viel Lärm machen. In der Vergangenheit hat es zahlreiche Klagen auf Mietminderung wegen Kinderlärm gegeben. Die Urteile sind oft unterschiedlich ausgefallen, oft mussten sogar ganze Kindergärten ihre Kita verlegen, weil sich Anwohner durch den Lärm der Kinder gestört fühlten, doch im Februar 2011 sorgten die Medien in Deutschland mit einer Gesetzesänderung für Aufsehen. Das Bundeskabinett verabschiedete eine Gesetzesänderung, nachdem laute Geräusche von Spielplätzenoder Kindergärten in Wohngebieten kein Grund für Nachbarschaftsklagen mehr sein sollen.

 Der Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) verteidigte das neue Gesetz. Sein Hauptargument: "Kinder lärmen nicht wie Presslufthammer". Trotzdem bleibt für viele Mieter nach wie vor die Frage, ob man zumindest nicht nur Mietminderung beantragen kann oder eben nicht. Dazu sollte man den Mieterschutzbund oder einen Anwalt seines Vertrauens fragen. Der Mieterschutzbund oder aber auch andere Vereine, die die gleichen Aufgaben wahrnehmen, haben komptente Berater.
 
Sie befinden sich hier: Mietminderung wegen Kinderlärm im 1A-Immobilienmarkt.de
Copyright © 2000 - 2016 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-Immobilienmarkt.de | 07.12.2016 (C26982)  ( 0.688)