Mietminderung - anwalt bauen bausparen eigentum eigentumswohnung elementarschäden gebäudeversicherung haus hausbesitzer hausratversicherung hausversicherung klage kosten notar recht rechtschutz rechtstreit streitfall verlosung versicherung versteiger wohnung.
 
 
Mietminderung

Tritt während der Mietzeit eine Unregelmäßigkeit auf, darf man gern darüber nachdenken ob eine Minderung der Leistung gegeben ist. Viele Mieter scheuen sich vor dem Gedanken sich gleich mit dem Vermieter anzulegen, jedoch sollte man bedenken, dass man seine Miete für die Nutzung einer Mietsache im einwandfreien Zustand ohne nachhaltige Störung im Umfang (Fläche, Heizung, Wasser), der Qualität (feuchte Wände etc.)  aber auch des annehmbaren Umfeldes (Lärm) bezahlt. Natürlich ist es aber in jedem Fall ratsam die Angemessenheit zu berücksichtigen, denn auch dem Mieter ist langfristig nicht geholfen, wenn er wegen Banalitäten den Konflikt mit dem Vermieter heraufbeschwört.

Nichts desto trotz kann der Mieter von seinem Recht Gebrauch machen die Miete selbstständig zu kürzen, wenn die schriftliche Aufforderung an den Vermieter zur Beseitigung des Problems zu keiner Lösung führt. Für verschiedene Problemsituationen gibt es unterschiedlich geregelte Prozentsätze um die man die Miete kürzen kann.

Die Mietminderung Tabelle gibt hier einen entscheidenden Aufschluß. Die häufigsten Ursache für die Forderung nach einer Mietminderung sind Lärm in der Nachbarschaft, Wasserschäden in der Wohnung, Heizungsausfall in der kalten Jahreszeit und einer der Spitzenreiter ist der immer wieder unerwartet auftretende Schimmel in Alt- aber auch Neubauten.

 
Sie befinden sich hier: Mietminderung im 1A-Immobilienmarkt.de
Copyright © 2000 - 2016 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-Immobilienmarkt.de | 04.12.2016 (C27007)  ( 0.829)