Mieterhöhung - Geld, Haus, Immobilien, Immobilienfond, Fonds, Bauen, .
Mieterhöhung

Wenn eine Mieterhöhung im Haus steht und die Ankündigung des Vermieters schriftlich vorliegt, ist man als Mieter gut beraten diesen Wunsch nach einen höheren Mietzins gut zu prüfen. Zwar ist es legitim , dass nach Jahren stabilen Mietzinses der Vermieter die Kosten anhebt, aber sollte dies im üblichen Rahmen bleiben.

Ein häufiger Grund für eine Mieterhöhung ist bspw. die Mieterhöhung wegen Modernisierung. Allein das auswechseln der Wohnungstür im Rahmen einer Treppenhaussanierung reicht da als Grund aber alle mal nicht aus. Sollte man das Gefühl haben, dass die Häufigkeit der aufeinander folgenden Mieterhöhungen nicht rechtens sind oder auch die Miete weit über die Ortsüblichkeit liegt, hilft in erster Linie der Mieterhöhung Widerspruch.

Dabei sollte man jedoch beachten, dass es für den Widerspruch bei Mieterhöhung Fristen gibt. Viele Mieter die betroffen sind suchen nach einer Ankündigung des Vermieters im Netz nach Mieterhöhung Mietspiegel. Sollten man sich nicht sicher sein und erfolgreich gegen eine Mieterhöhung vorgehen , ist es in jedem Fall ratsam rechtliche Unterstützung zu suchen. Hier bietet sich der Gang zum Mieterschutzverein an, dessen rechtliche Beistand für Mitglieder sehr preiswert ist.

Jedoch sollte beachtet werden, dass man schon vor Eintritt es zu beklagenden Problems hier Mitglied ist.



 
Sie befinden sich hier: Mieterhöhung im 1A-Immobilienmarkt.de
Copyright © 2000 - 2016 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-Immobilienmarkt.de | 11.12.2016 (C27307)  ( 1.342)