Gewerbepark für kreative Investoren mit Sinn für Kultur

Halle in Brachttal, Main-Kinzig-Kreis 63636

   |    DruckvorschauDruckvorschau anzeigen
RegNr.: RWH1.RW.1075    (oid: 11059842)
1.208.000,00 EUR
Kaufpreis
Dieses Objekt an Freunde und Bekannte weiterleiten.
Möchten Sie das Objekt auf Ihre Merkliste setzen?
merkenweiterleitenbrief-iconBesichtigung vereinbaren

Tipp: Benutzen Sie die Pfeiltasten zum Navigieren!

Bewerten

Video
das repräsentative Verwaltungsgebäude - Gewerbepark für kreative Investoren mit Sinn für Kulturzoom
  • das repräsentative Verwaltungsgebäude - Gewerbepark für kreative Investoren mit Sinn für Kultur
  • Werksverkauf-Post-Handel - Halle zum Kaufen in Brachttal
  • Verkaufsraum - Halle in Brachttal
  • Verkaufsraum - Halle in Brachttal zum Kaufen
  • DHL/Deutsche Post -
  • Produktion -
  • Lager -
  • Auslieferung -
  • Grünzone -
  • Das Hotel -
  • ein schmuckes Haus -
  • Gastraum -
  • Theke -
  • Küche -
  • Doppelzimmer -
  • Einzelzimmer -
  • Lager -
  • ehem. Pförtnerhaus/Museum -
  • Museum -
  • Museum -
  • offene Garagen -
  • Verwaltungsgebäude -
  • Hochregallager -
  • Hochregallager -
  • Hochregallager -
  • Hochregallager -
  • Produktionshalle -
  • Grünzone -
  • Mini-Park -
Alle Daten auf einen Blick       Language
Kosten
Kaufpreis: 1.208.000,00 EUR
Provision für Käufer:keine Provision inkl. MWSt.
Immobilie
Zweck: Angebot zum Kauf
Gesamtgröße:ca. 23.860,00 m²
Kellerfläche:ca. 600,00 m²
Lagerfläche:ca. 4.218,00 m²
Freifläche:ca. 2.000,00 m²
Verwaltungsfläche:ca. 1.045,00 m²
Frei ab:sofort
Heizungssystem:Zentralheizung
Stand vom:16.01.2017
Ausstattung
Die Gebäude sind überwiegend aus dem 19. Jahrhundert, einige aus Anfang der 50er, bzw. 60er Jahre des vorigen Jahrhunderts. Genaues lässt sich nicht feststellen. Es handelt sich um Gebäude in konstruktiver Fachwerkkonstruktion mit massiver Ausfachung in Ziegelsteinen, einer damals gebräuchlichen Bauweise. Ein Teil ist erstellt in klassischer Ziegel-Mauerwerk-Massivbauweise und in Stahlbeton-Skelettbauweise mit Ausfachung aus massivem Mauerwerk; alle Gebäude haben Satteldach. Die Gebäude werden einzeln beheizt und bewirtschaftet. Die Lager- und Produktionshallen sind in großen Teilen modernisierungs-, bzw. sanierungsbedürftig, insbesondere das ehemalige Museum mit Pförtnerhaus. Das Hotel ist saniert mit Ausnahme des Heizkessels - dieser muss ausgetauscht werden. Bis auf kleine Brandschutzmaßnahmen ist dieses Gebäude betriebsbereit. Das Verwaltungsgebäude ist nach Schönheitsrenovierungen und ebenfalls einem Einbau einer neuen Heizung sofort nutzbar. Das Hochregallager ist unbeheizt, der Einbau einer Warmluftheizung ist vorbereitet und vorinstalliert.
Beschreibung
Es handelt sich hierbei um ein außergewöhnliches Anwesen für einen Investor, der Sinn hat für kulturelles Gut und seine Bewahrung, gepaart mit Kreativität und Bereitschaft für außergewöhnliche Projekte. Oder für Gewerbetreibende, die das Anwesen oder Teile des Anwesens selbst nutzen möchten. Das Industrie-/Gewerbeanwesen wurde ursprünglich ab 1832/1834 erbaut als Steingutfabrik vom Fürsten von Ysenburg und Büdingen - die weltbekannte "Wächtersbacher Keramik", im Volksmund liebevoll "Dippefabrik" genannt. Durch die geschäftliche Entwicklung der zurückliegenden 180 Jahre wurden die Gebäude seitdem immer wieder erweitert, es wurde an-, um- und neu gebaut. Die Bebauung besteht aus einem Hotel mit Restaurant (6 Doppel- und 3 Einzelzimmer, ca. 295 m² Nutzfläche, voll unterkellert); einem Gebäudekomplex bestehend aus Produktions- und Lagerhallen, Verkaufsräumen, dem ehemaligen Firmenmuseum und Pförtnerhaus (ca. 2.800 m² Nutzfläche), einem voll unterkellerten Verwaltungsgebäude mit angebautem Regal-Lager (ca. 1.045 m² ohne Lagerfläche - Denkmalschutz) - und einem Hochregallager (Baujahr Mitte der 70er Jahre, 1.416 m² Nutzfläche). Die innere Erschließung erfolgt über eine befestigte zentrale Werksstraße und die befestigten Höfe zwischen den Gebäuden. Dort sind auch alle Ver- und Entsorgungsleitungen verlegt. Auf dem Gelände befinden sich genügend Freiflächen für eine zusätzliche Bebauung mit Wohnungen oder für Gewerbe - und es gibt mehr als genügend befestigte Parkplätze.
Lage
In einem Seitental der Kinzig, ca. 10-15 Autominuten von Wächtersbach entfernt, befindet sich dieses gewerbliche Areal zwischen dem alten Ortskern und dem östlichen Rand der Gemeinde. Das Grundstück ist ausgewiesen als Gewerbegebiet und als Mischgebiet. Der Ortsteil Schlierbach ist der zentrale Ort der Gesamtgemeinde Brachttal. Wächtersbach, gelegen zwischen den Unterzentren und ehemaligen Kreisstädten Gelnhausen und Schlüchtern, ist bekannt durch seine zentrale Versorgungsfunktion der umliegenden Gemeinden zwischen Spessart und Vogelsberg. Wächtersbach hat Anschluß an das Regionalbahnnetz und an die Autobahn A66 Wiesbaden-Frankfurt-Fulda; nach Brachttal führt eine öffentliche Buslinie und eine Bundesstraße. Die nächsten ICE-Bahnhöfe finden Sie in Hanau und Fulda. Mehr lesen Sie im Internet unter www.brachttal.de.
Sonstiges
Das Gelände gehört zum Kern der industriellen Entwicklung in Deutschland, insbesondere im Bereich Hanau und Kinzigtal. Teile des Komplexes stehen somit als Industriedenkmal unter Denkmalschutz. Darin liegt auch die Attraktivität des gesamten Projektes, einmal aus bau- und kulturhistorischer Sicht, zum anderen aus steuerlicher Sicht, denn alle Investitionen können erhöht über einen Zeitraum von 12 Jahren steuerlich abgeschrieben werden. Wenn Gebäude einzeln verkauft werden, müssen die dazu gehörenden Grundstücksteile neu vermessen werden. Die Eigentümerin ist bereit, einen langfristigen Mietvertrag abzuschließen, um die Produktions- und Verkaufsstelle für die "Wächtersbacher Keramik" zu erhalten und um die Produktion von Steingut in kleinen Mengen weiter vornehmen zu können. Teile der Gebäude sind vermietet an die DHL/Deutsche Post, als Werksverkauf und für Bürozwecke. Die Räumlichkeiten in den Produktionsbereichen eignen sich auch hervorragend zur Vermietung an Existenzgründer, Künstler, Kreative aller Art, Start-Up-Unternehmen, Handwerker, Lager, kleine Handelsunternehmen - kurz: als Gewerbepark für kleine und mittlere Unternehmen aller Branchen. Das Hotel mit Restaurant und Biergarten ist nicht vermietet; es wird derzeit nicht betrieben und steht sofort für einen Käufer zur Verfügung.

Anzahl der Gewerbeeinheiten: 6.00

Entfernungen / Ausblick:
60.00 km bis zum Flughafen
30.00 km bis zum Bahnhof
8.00 km bis zur Autobahn
0.50 km bis zum Bus
0.50 km bis zum Zentrum
Adresse der Immobilie
63636  Brachttal / Main-Kinzig-Kreis
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Jetzt Anfrage an Anbieter senden
Bitte füllen Sie alle mit (*) markierten Felder aus.
Senden
Anbieter
AbacO Immobilien Hanau
Tel:Telefonnummer anzeigen


Interessante Orte in der Nähe werden gesucht...

Interessantes in der Nähe

Kindergärten
Schulen
Lebensmittel
Bäcker
Ärzte
Bus & Bahn
Freizeit


Die Adresse konnte nicht genau abgebildet werden!
Dieses Exposé stellt kein rechtsverbindliches Angebot dar.
Eine Gewähr für die Richtigkeit sämtlicher im Exposé enthaltener Angaben und Abmessungen wird trotz sorgfältiger Bearbeitung von Daten, Bildern und Informationen nicht übernommen.
Anbieter
Herr Raimund Wurzel
AbacO Immobilien Hanau
Nussallee 2
63450  Hanau
Telefonnummer anzeigen
Homepage des AnbietersAlle 21 Objekte des Anbieters Alle 21 Objekte des Anbieters Weitere Informationen des Anbieters / Impressum +
Logo ''AbacO Immobilien Hanau''

Weitere Objekte zu Ihrer Suche anzeigen

Keine weiteren Objekte gefunden.
Weitere Immobilien laden

Persönliche Beratung vor Ort

  • 400 Banken im Vergleich - für beste Konditionen bei der Immobilienfinanzierung
Der 1A-Immobilienmarkt.de (1A Infosysteme GmbH) übernimmt keine Gewähr für Angaben
die von Dritten gemacht wurden.
Sie befinden sich hier: Gewerbepark für kreative Investoren mit Sinn für Kultur in Brachttal Main-Kinzig-Kreis | 1A-Immobilienmarkt.de
Copyright © 2000 - 2017 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-Immobilienmarkt.de | 17.01.2017  ( 0.525)